Bereich Assistenz in Schulen, Familien und am Arbeitsplatz

Die Bremer Assistenz für Lernende, Arbeitende und Familien gGmbH, leistet an unterschiedlichen Bremer Schulen Assistenz für Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters.

Die Assistenz für Kinder und Jugendliche in Schulen kann ganz unterschiedliche Aufgaben beinhalten, je nach Beeinträchtigung der Kinder und Jugendlichen. Vorerfahrungen sind hierfür in der Regel nicht notwendig. Die Assistenz erfolgt als sogenannte Drittkraft direkt am Kind und integriert sich in das Schulteam.

Für Kinder und Jugendliche, die einen besonderen Assistenzbedarf haben kann es notwendig sein, dass eine pädagogische oder pflegerische Fachkraftausbildung erforderlich ist.

Für Assistenz am Arbeitsplatz, in Hochschulen oder an Berufsschulen werden in der Regel ungelernte Kräfte als Assistenz eingesetzt.

Für Assistenz in Familien werden bedarfsgerecht jeweils unterschiedliche Qualifikationen benötigt. Daher können hier Stellen für ungelernte Kräfte, pädagogische oder auch pflegerische Fachkräfte ausgeschrieben sein.

Wir haben für Assistenz in Schulen, Familien und am Arbeitsplatz ein Springerteam zur Krankenvertretung, das mit Fachkräften (Heilerziehungspflege) besetzt ist.

Aktuell suchen wir Assistentinnen und Assistenten in unterschiedlichem Stundenumfang.

Wir bieten Ihnen:

  • Vergütung nach Haustarifvertrag in Anlehnung an den TVÖD
  • 12,42 Euro Einstiegslohn brutto für pädagogische oder pflegerische Fachkräfte
  • 11.29 Euro Einstiegslohn brutto für ungelernte Drittkräfte
  • Zulagen in der Nacht und an Wochenenden sowie Feiertagen
  • Regelmäßige tarifliche Entgelterhöhungen
  • Jahressonderzahlung
  • Jahresurlaubsplanung mit mindestens 29 Tagen Urlaub im Jahr
  • Festanstellung
  • regelmäßige Dienstbesprechungen
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein persönliches Arbeitsklima
  • ein Firmenfitnessprogramm über Hansefit oder qualitrain.